• Hochbegabung und Hochsensibilität - Informationen und Hilfe

  • begabt-sensibel@gmx.de

Berichte der KlientInnen aus unserem Erfolgsbuch, das in der Praxis ausliegt



Hochsensibilität und Hochbegabung

Mut steht am Anfang des Handelns,
Glück am Ende.

Demokrit, ca. 460-380 v. u. Z.   

Hochsensibilität, Hochbegabung, Hochsensitivität, Intensivarbeit, Coaching

Liebe Petra,
Gerade sitze ich noch im Zug zurück nach Lüneburg und lausche meinem inneren Gedankenstrudel. Ich glaube ich untertreibe nicht, wenn ich sage, dass das Coaching bei Dir historische Bedeutung in meinem Leben hat. Erst neulich habe ich wieder eine Seite meines Tagebuchs voll mit Fragen geschrieben, auf die ich keine Antworten wusste . Das kommt sehr häufig vor. Doch heute war ein Tag, an dem ich zahlreiche Antworten von Dir bekommen habe. Es fühlt sich fast so an, als könnte mir die Erkenntnis hochsensibel und hochbegabt zu sein, bis zurück in meine Zeit im Kindergarten vieles über mich selbst erklären. Meine wohl größte Herausforderung ist es nun meinen Charakter als eine Stärke anzuerkennen, die ich sowohl für mich, als auch für andere wirksam nutzen kann. Hierfür hast Du mir eine erste wertvolle Hilfestellung gegeben, Maßnahmen bei denen ich es kaum erwarten kann sie auszuprobieren. Ich bin sehr froh, rechtzeitig einen Menschen wie Dich gefunden zu haben, der mir diesen Meilenstein ermöglicht hat.

Du bist ein wunderbarer Mensch und Dein Erfahrungsschatz, der sich aus so vielen unterschiedlichen Komponenten zusammensetzt gibt mir Sicherheit. Sicherheit, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde, auf meinem Weg, der sich so häufig falsch und verirrt anfühlt. Ich finde es wunderbar zu hören, wie sich so viele unterschiedliche Interessen bei dir zu einem Berufsbild zusammengefügt haben. Das hat eine unglaublich große Motivationswirkung auf mich. Du scheinst deine Berufung wirklich zu leben und ich kann Dir versichern, Du bist eine Bereicherung in dieser Welt. Morgen werde ich 24 Jahre alt und auch dieses Jahr habe ich wieder das Gefühl sehr viel Neues über mich gelernt zu haben. Das Coaching bei Dir war mein Geburtstagsgeschenk an mich selbst. Die Gespräche mit Dir waren sehr angenehm, bereichert durch Deine eigenen Erfahrungen und mit dennoch genügend Raum sich mit meiner Situation zu beschäftigen. Ich hoffe wir sehen uns eines Tages wieder und können uns aufs Neue so begegnen und miteinander lachen! Ich möchte mich nochmals sehr für diesen Nachmittag mit Dir bedanken und hoffe, dass Du noch lange Zeit in diesem Bereich tätig bist! Herzliche Grüße
T. (Studentin, per Email)

Liebe Petra,
die Woche hat mir sehr viel Motivation für die Schule gebracht. Ich fand es sehr schön. Ich habe gelernt, wie ich richtig schreiben kann. Ich bin dir sehr dankbar, dass du mir in dieser schweren Zeit geholfen hast. Selbsteinschätzung der Zufriedenheit von 0 (nicht vorhanden) bis 10 (sehr stark): Körper: vorher 6, jetzt 8 Verstand: vorher 4, jetzt 8 Motivation: vorher 1, jetzt 10 Seele: vorher 6, jetzt 6-7

Hallo Petra,
ich fand die Arbeit mit dir sehr konstruktiv. Ich habe sehr viele neue und auch unheimlich wichtige Erkenntnisse für mich gewonnen und hoffe in Zukunft besser klar zu kommen - ich bin ganz zuversichtlich. Für mich gilt es jetzt - denk ich - langsam wieder ins Leben zurückzukehren und die neuen Kenntnisse zu nutzen. Ich bin sehr glücklich dass ich jetzt weiß was mit mir los ist/war und wo ich suchen muss falls mal wieder was sein sollte. Ich bin sehr erfreut dich kennengelernt haben zu dürfen und zu wissen dass es jemanden gibt, der so tickt wie ich. Ich bin auch froh zu wissen, dass es zwar sehr wenige Menschen wie uns - aber noch - weitere gibt :). Alles alles Gute und herzliche Grüße
B. (Student, 27 Jahre, Auszug aus einer Email)

Liebe Frau Schmidt, ich möchte mich auf diese Weise noch einmal bei Ihnen bedanken. Diese Woche bei Ihnen war uns allen eine große Hilfe. M. hat sich selbst dadurch besser kennengelernt und er kann jetzt seine Probleme konkreter ausdrücken. Uns hat es geholfen, die richtige Schule für ihn zu suchen und er hat jetzt nach den Sommerferien auf ein Hochbegabten-Gymnasium gewechselt mit acht Kindern in der Klasse. Dafür nimmt er ohne Probleme den weiteren Schulweg und das frühere Aufstehen in Kauf. Vielen Dank für Ihre Freude und Ihr Engagement bei Ihrer Arbeit! Wir wünschen Ihnen, dass Sie damit noch vielen Menschen helfen können. Viele Grüße
Familie R. (Auszüge aus einem Brief, ein halbes Jahr nach dem Coaching)

Liebe Petra, es war für unsere Familie eine ganz wesentliche Woche. Vielen Dank dafür! Die Hinweise auf allen Ebenen sind sehr wertvoll, eingebettet in die Ganzheitlichkeit deines Ansatzes. Bisher war ich alleine die Triebfeder beim Herausfinden, wie M. tickt und wie wir ihn entsprechend optimal unterstützen können, nun ist mein Mann mit im Boot :-) Obwohl kritisch und anspruchsvoll hat er sich auf die Woche bei dir und mit dir eingelassen und sie auch für sich zu nutzen gewusst. Hierfür bin ich sehr dankbar! Das Wesentliche für M. war die Technik, mit deren Hilfe er sofort merkbar besser, flüssiger lesen und schöner und korrekter schreiben konnte. Du hast uns eine andere Art der Kommunikation für unsere gesamte Familie näher gebracht und wir haben gute, pragmatische Hinweise von dir bekommen. Dass wir auch lachen konnten und sollten, war eine echte Bereicherung. Danke für das Stückchen Leichtigkeit! Auf dass du Hochsensiblen und Hochbegabten weiter so gut auf den Weg hilfst!
Herzliche Grüße
S. (Mutter von M., Schüler, Auszüge aus eine Email)

Subtil, verantwortlich, ruhig, umarmend, selbstsicher, ganzheitlich... Petra gelang es sehr schnell, eine Verbindung zu unserem Sohn herzustellen und bald waren beide überzeugt, dass sie das weiterbringt. Ihre Methode ist so einfach, wie effektiv: Sie stellte sein WESEN ins Zentrum, ohne ihn zu kritisieren, in Watte zu packen oder zu überfordern. Unser Sohn blieb motiviert, auch während schwieriger Phasen. Petras Klarheit und Erfahrung halfen auch uns Eltern sehr. Ein hochsensibler Mensch zu sein, ist keine 'Marke', es handelt sich einfach um eine Persönlichkeit, die spezielle Herangehensweisen benötigt, die gelehrt und erlernt werden können.
J., Vater von M. (Übersetzung aus dem Englischen)

Liebe Petra, du warst sehr hilfsbereit, freundlich, sehr nett und hast mir sehr geholfen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich finde auch gut, dass man in fünf Tagen so viel bei dir lernen kann und dass du mich so unterstützt hast. Das Tanzen hat mir auch sehr viel Spaß gemacht! Ich habe mich sehr gefreut!
Deine E., (Schülerin, 8 Jahre)

Liebe Petra, du hast mir sehr geholfen bei allen Sachen, die mir schwer fielen und auf dem Herzen lagen! Die Entspannung und die Tipps für die neue Schule werde ich auf jeden Fall anwenden, weil es mir einfach helfen wird. Ich fand es auch wirklich sehr schön, dass wir am Ende des Tages Mr. Bean oder Loriot geguckt haben. Alle Lerntipps sind super hilfreich und gar nicht schwer anzuwenden! Schade, dass die Woche schon um ist, aber wir werden sicher 'mal telefonieren. Ich hoffe, du kannst noch anderen Kindern und Erwachsenen mit deiner guten Arbeit helfen und sie unterstützen! Allerliebste Grüße
L. (10 Jahre, Schülerin)

Liebe Frau Schmidt, es hat mir unbeschreiblich gut getan, endlich 'mal verstanden zu werden, auch, warum ich und meine Tochter ab und zu 'auf dem Kopf stehen'. Nach vielen Jahren der Recherche woran es liegt, sind wir bei Ihnen gelandet :-)! Was für ein Glück!!! Ich habe viele Ideen und Tipps für den Alltag erhalten, die ich ab sofort umsetzen möchte. Meine Tochter hat abends freudig von der täglichen Arbeit mit Ihnen berichtet und ist motiviert, nach den Ferien in der neuen Schule durchzustarten. Die Entspannungsübungen haben uns beiden sehr gut gefallen und wir möchten sie nach der Rückkehr auch 'mal zusammen durchführen. Herzliche Grüße
Frau M. (Mutter von L.)

Liebe Frau Schmidt, die Fahrt nach Lütjenburg war für uns ein Aufbruch ins Neuland, eine Reise in unsere Wesen. Es tat gut, mit Ihnen als 'Dazugehörige' über Hochsensibilität und Hochsensitivität zu sprechen, Vermutungen bestätigt zu bekommen und neue Erkenntnisse zu erlangen. Mit einer Tasche voller Anregungen und Hilfen für die Bewältigung des Alltags fahren wir wieder nach Hause. Meinen Kindern hat es gut gefallen und auch gut getan, endlich nicht mehr als 'sonderbar', sondern als anders, besonders und mit reichen Gaben ausgestattet, erkannt zu werden. Wir danken Ihnen für Ihr offenes Ohr für unsere Probleme, für Ihre Tipps, Hilfen und Vorschläge und hoffen nun, daheim alles mit Erfolg umsetzen zu können. Wir wünschen Ihnen beruflich wie auch privat alles Gute und hoffen, dass Sie mit Ihrem Wissen noch vielen Menschen helfen können. Liebe Grüße
Frau T. (Mutter), S. (Schüler), J. (Schüler)




Liebe Frau Schmidt, seit der Geburt unseres Sohnes F. war uns klar, dass er in vielen Bereichen 'anders' ist. Wir arrangierten uns als Familie prima damit, aber seit Schulbeginn begannen die Stimmen von außen immer lauter zu werden und die Diagnose ADS stand schnell im Raum. Da ich selbst hochsensibel bin, waren wir immer auf der Suche nach Anlaufstellen bzw. -partnern, die sich in diesem Bereich spezialisiert haben. Hier bei Ihnen haben wir diese Anlaufstelle gefunden und der weite Weg zu Ihnen hat sich absolut gelohnt! Das große Ziel - Entspannung im Alltag zu lernen - ist erreicht. Nun gehen wir mit neuem Mut zurück nach Hause. Mit Erstaunen habe ich die rasche Verbesserung der Konzentration beim Rechnen und Schreiben beobachtet. Toll! :-) F. hat sich bei Ihnen sehr wohl gefühlt und genoss auch die Mr.-Bean-Zeit sehr. Vielen Dank für Ihre Arbeit! Machen Sie weiter so! Gott segne Sie! Herzliche Grüße, auch im Namen meines Mannes
Frau S., Mutter von F. (8 Jahre)

Liebe Frau Schmidt, in den Tagen mit Ihnen habe ich viel Neues über mich und mein Umfeld erfahren. Es war sehr entspannend, lehrreich, interessant und hat Spaß gemacht, dafür möchte ich Ihnen danken! Mein Leben hat sich in vielerlei Hinsicht zum Guten verändert. Ich weiß jetzt mit so vielen Dingen besser klar zu kommen, weiß nun, wer ich bin und was ich brauche, um alle meine Eigenschaften sinnvoll zu nutzen und mit ihnen umzugehen. Die Entspannung und Düfte waren Dinge, die ich in den fünf Tagen nicht erwartet habe und ich bin über ihre tolle Wirkung sehr erfreut und vor allem überrascht. Ich gehe nach diesem Coaching mit neuer Zuversicht in mein Leben, weiß, was ich will und wie ich es erreichen kann und werde. Selbsteinschätzung meiner Zufriedenheit von 0 (nicht vorhanden) bis 10 (sehr stark): Körper vorher 4-5, jetzt 8; Verstand vorher 4, jetzt 8; Motivation vorher 5, jetzt 10; Seele vorher 2, jetzt 9. Vielen Dank!
F., Schüler

Liebe Frau Schmidt, in dieser Woche mit Ihnen habe ich ganz viel neuen Mut geschöpft und viel Neues gelernt und dafür möchte ich Ihnen danken. Ich habe gelernt, mit meinen Stärken und Schwächen besser umzugehen und kenne nun auch viele neue Entspannungstechniken, die meinen Alltag entspannter und fröhlicher gestalten werden. In dieser Woche bin ich, glaube ich, an eine Art Wendepunkt in meinem Leben gekommen, dank Ihrer Unterstützung und Ihrer einfühlsamen und freundlichen Art. Die Woche hat mir sehr viel Spaß gemacht und auch die Ausflüge an den Strand waren lustig. Es ist eine ganz tolle Arbeit, die Sie machen. Ich möchte Ihnen für die große Unterstützung danken und wünsche Ihnen weiterhin viel Freude an Ihrem Beruf.
M., Schülerin, (14 Jahre)

Liebe Frau Schmidt, die Woche mit Ihnen hat sehr viel Spaß gemacht. Es war lustig, entspannend und lehrreich zugleich. Ich bin traurig, dass diese Woche schon zu Ende ist, denn es war die BESTE WOCHE in der Schulzeit, die ich bis jetzt erlebt habe. Die Konzentrationsübungen haben viel Spaß gemacht und waren nicht langweilig. Die Entspannungszeit war super entspannend und das Entspannendste, was ich bisher bisher gemacht habe. Die Tipps zum Schreiben, Texte und Vokabeln lernen waren sehr lehrreich. Mr. Bean zum Schluss war eine super Idee. Meine Selbsteinschätzung der Zufriedenheit auf einer Skala von 0 (nicht vorhanden) bis 10 (sehr stark): Körper: vorher 6-7, jetzt 9; Verstand: vorher 2-3, jetzt 8, Motivation: vorher 4-5, jetzt 9; Seele: vorher 6-7, jetzt 9. Ich hoffe, Sie machen weiter so und wünsche Ihnen noch sehr viel Spaß bei Ihrer Arbeit. Vielen Dank für Ihre Tipps und diese super Woche
M. R. (Schüler)

Liebe Frau Schmidt, auf der Suche nach Informationen über Hochsensibilität bin ich auf Ihre Internetseite gestoßen. In Ihrer Beschreibung von Hochsensibilität und Hochbegabung habe ich meinen Sohn gleich wiederentdeckt. Ihr Konzept hat mich sofort angesprochen, da es das Thema ganzheitlich bearbeitet. Sie haben einen sehr kompetenten Eindruck auf mich gemacht, der sich voll und ganz bestätigt hat. Da dieses Thema für mich noch sehr neu ist, war es sehr hilfreich, ganz praktische und vielfach erprobte Tipps und Informationen zu bekommen. Außerdem konnte ich alle Fragen stellen und habe jetzt auch bei zukünftigen Fragen eine Ansprechpartnerin. Das tolle Wetter und die wunderbare Landschaft am Meer haben zudem noch für Entspannung und Erholung gesorgt und so fahren wir mit neuer Kraft und vielen neuen Erkenntnissen nach Hause. Vielen Dank für alles.
C.R. (Mutter von M.)

Liebe Frau Schmidt,ich bin froh, dass ich nach so vielen anderen Sachen hier gelandet bin. Es war eine schöne und humorvolle Woche. Nach anfänglichen Zweifeln denke ich, dass Sie mir sehr weiter geholfen haben. Sie haben so eine Lebensfreude und eine Freude an Ihrer Arbeit. Sie geben nicht auf, egal wann. Sie sind ein sehr, sehr netter Mensch. Ich möchte Ihnen für alles danken. Bitte bleiben Sie wie Sie sind. Mit herzlichen Grüßen
T.B. (Schüler)

Liebe Frau Schmidt, eine ganze Reihe von Zufällen hat uns zu Ihnen und dieser Woche an der Ostsee geführt - wahrscheinlich war es auch einfach Schicksal. Mit einem ganzen Werkzeugkoffer ausgestattet, fühlen wir uns gut gewappnet für den nächsten Schritt, das war genau das, was wir uns erhofft hatten.Hinzu kam wieder einmal die Erkenntnis, dass wir - trotz aller Herausforderungen - ein wunderbares Kind haben. Ganz zu schweigen davon, dass Sie uns als Eltern und auch als Familie zu Wissen über uns verholfen haben, das uns stärkt und lachend in die Zukunft blicken lässt. Danke dafür.Ihnen wünschen wir, dass Sie mit Ihrem Lachen, Ihrem Wissen und Ihrer Zuversicht vielen anderen Menschen helfen und Ihre Leidenschaft leben können. Herzlichst
S.B. (Mutter von T.)

Das Geschenk dieser Woche ist, mein Kind wieder so ansehen zu können, wie vor der Schule, endlich keine nagenden Zweifel mehr: Ist denn irgendetwas nicht in Ordnung? Ich kann seine Art einfach wieder genießen und er ist auch viel offener. Sein neues Selbstbewusstsein ist faszinierend.
Frau B., Mutter von L. (8 Jahre)

Liebe Petra, du bist lieb und sehr sehr nett. Du kannst sehr gut tanzen und singen. Die Konzentrationsmethode hat mir sehr beim Lesen, Schreiben und Rechnen geholfen, so dass es jetzt viel mehr Spaß macht als früher. Die Entspannungsübungen waren toll und wir haben sehr viel getanzt und gelacht.
Deine A., Schülerin

Liebe Frau Schmidt, ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie mit uns drangeblieben sind, trotz Hürden. In der Heimat angekommen merke ich, welche Erfahrungsschätze Sie uns mit auf den Weg gegeben haben. Ich durfte bei Ihnen nicht nur F.'s Potenzial aufleuchten sehen, sondern auch erkennen, welches ich besitze. Wir wünschen Ihnen viele Lichtblüten auf Ihrem Weg, einen Stern, der Ihren Weg leuchtet, Gottes Liebe leuchten lässt und Ihnen immer wieder neue Kraft und Kreativität gibt, Ihre Arbeit zu tun. Vielen Dank und viele liebe Grüße
Frau S.(Auszug aus einem Brief)

Liebe Frau Schmidt! Ich hatte den Eindruck, dass Sie mir ihre gesamte 'Löwenkraft' schenken, um mich ganz persönlich und individuell zu unterstützen. Ich fühlte mich ganz persönlich und eigen angenommen. Es war sehr intensiv und ich habe noch nie erlebt, dass sich jemand so sehr um mich bemüht und mir hilft, meine persönlichen Ressourcen/Fähigkeiten/Stärken wiederzufinden. Ich bin so voller Hoffnung und Optimismus!
Auch dass Sie mich vom Weinen zum kräftigen Lachen mit Ihnen zusammen gebracht haben. Es hat so gut getan, so lauthals zu lachen.
Ich war auf dem Heimweg voller Lebenskraft und Freude und habe mich als warmherzig, kreativ, witzig und liebenswert annehmen können.
Ich danke Ihnen für all das Handwerkszeug, alle Tipps und Anregungen und vor allem für die Nachbetreuung. Ich habe das Gefühl, sie haben langjährige Erfahrung und wissen genau, was Sie tun. Sie sind sehr klar und strukturierend. Das brauche ich.
Meine anfängliche Skepsis und Angst hat sich vollständig verflüchtigt und ich werde wiederkommen! Meine Tochter ja vielleicht auch :-) Danke!
Ihre A.B. (Auszüge aus einem Brief nach einem Coachingtag)

Liebe Frau Schmidt, als ich ankam, sah die Welt dunkel aus - gefährlich, angreifend. Über einen sehr langen Zeitraum entwickelte sich eine Situation, die tief belastend wurde, für mich selbst und meine Mitmenschen. Zu Beginn unseres Coachings nahm ich die Inhalte auf: Interessant, informativ, wichtig für mich und die Welt. 'Klick' machte es gestern! Seitdem ist meine innere Welt - gedanklich, emotional, wertebezogen - im Umbruch. Es fühlt sich GUT an.
Einiges an Kraftaufwand liegt wohl noch vor mir, aber ich erkenne langsam die hinterlistigen, eingeschliffenen Verhaltensmuster und sehe dem Moment entgegen, an dem ich sagen kann: Freiheit! Auf dass sich dann meine - für viele und die Welt hilfreichen - Talente entfalten. Danke!
Herr K. (33 J.)

Liebe Frau Petra Moira Schmidt, am Anfang der Woche war ich erst etwas skeptisch, da ich selber schon langsam die Hoffnung auf ein erfolgreiches Berufsleben mit einem Job, der mir Spaß macht, verloren hatte. Zum Glück sind meine Mutter und ich zu Ihnen gegangen.
Sie haben mir meine Stärken gezeigt, auf welche ich jetzt auch sehr stolz bin. Außerdem haben Sie mir auch genau die richtigen Lernmethoden aufgezeigt, wodurch mir auch klar wurde, dass ich genau die falschen angewendet habe. Ich habe in der Woche sehr viel über mich selber nachgedacht und weiß jetzt, was ich in meinem Leben verändern möchte, um ins Gleichgewicht zu kommen und mein Potenzial voll auszuschöpfen.
Sie haben mir viele gute Ratschläge gegeben und ich fand ihre Aufmerksamkeitsspanne und ihre Fähigkeit zu zuhören sehr bemerkenswert und erfrischend.
Insgesamt war es eine sehr lehrreiche Woche, die mir viel Spaß gemacht hat und aus der ich sehr viel mitnehmen werde.
Alles Gute, E. (Schüler, 15 Jahre)

Liebe Frau Schmidt, aus der Intensivwoche nehme ich vor allem für mich mit, dass es meinen Kindern nur dann gut gehen kann, wenn es mir auch gut geht. Ich danke Ihnen sehr, dass Sie mich darin bestärkt haben, dass es in Ordnung ist, sich selbst Freiräume zu nehmen und diese Freiräume auch in den Tagesplan mit aufzunehmen.
Bei T. haben Sie allein in dieser kurzen Zeit erreicht, dass er Lust am Lesen hat und vor allem das Lesen nicht mehr als anstrengend empfindet. Ich hoffe sehr, dass wir diese zurückgewonnene Motivation auch im Alltag mit Hilfe Ihres Lernplanes erhalten können.
Sie haben uns die Vorteile der Hochsensibilität aufgezeigt, wodurch ich eine positivere Sichtweise in Bezug auf diese Eigenschaft bekommen habe.
T. hat es sehr viel Spaß gemacht und er fühlt sich gestärkt für den Schulalltag. Die Entspannungstechniken zu lernen, hat uns beiden sehr geholfen. Wir danken Ihnen herzlich für diese intensiven Tage.
Ihre C.K. (Mutter) und T. (Schüler, 7 Jahre)

Liebe Frau Schmidt, es ist nun knapp 4 Wochen her, dass unser Sohn T. und meine Frau bei Ihnen in Lütjenburg waren. Für mich als Vater und Ehemann war es schön zu sehen, mit welcher Motivation, inneren Ruhe bzw. Festigung und positiven Energie die beiden zurück kamen. T. ist weiterhin motiviert die neugewonnenen Praktiken zu vertiefen und entwickelt langsam beim Lesen und Rechnen wieder Spaß!
Ich möchte Ihnen an dieser Stelle recht herzlich für die - für uns alle hilfreiche - Unterstützung bedanken!!
Herr K., Vater von T. (Auszug aus einer Email)

Schon die ersten zwei Tage haben mich vom Wissen her weiter gebracht und jetzt weiß ich auch mehr über mich und meine (hochsensible und hochbegabte) Familie. Das mit den Lernmethoden ist sehr gut, viel leichter als 'normal' lernen. Und auch so habe ich viele Sachen erfahren, die mich weiter bringen werden und meinen Alltag leichter machen. Obwohl ich krank bin, hat's Spaß gemacht.
N. Schülerin, 14 Jahre

Was ich mitnehme: Gute Tipps für Entspannung, Lerntechniken, lösungsorientiertes Handeln. Bezogen auf N. sind mir die Stressfaktoren viel klarer und wie diese im Alltag reguliert werden können. Bezogen auf mich und meine Familie habe ich Antworten erhalten, warum ich so bin wie ich bin. Danke für die schöne und lehrreiche Woche!
Frau W., Mutter von N.

Vielen Dank! Möchte ich sagen für die wunderbare Zeit mit Ihnen, in der Sie mich unterstützt haben mit tollen Lernstrategien und schönen Konzentrationsübungen und dem Kennenlernen meiner Stärken. Und das auf eine humorvolle Art und Weise. Jetzt werde ich versuchen, die Tipps im Alltag anzuwenden. Ich wünsche Ihnen noch viel Glück und Erfolg in der Zukunft.
Dein T., Schüler, 14 Jahre

Ich hoffe, nach dieser Woche wird es viel besser laufen. Ich habe hier viel gelernt und werde es auch umsetzen. Und später werde ich auch Hochsensiblen helfen.
P., 10 Jahre, Schüler

Von der Insel sind wir ans Meer gekommen und waren sehr gespannt, was uns hier erwartet. Durch die intensive Auseinandersetzung mit der Hochsensibilität meines Sohnes musste ich mich zwangsläufig auch wieder damit auseinandersetzen, was es für mich bedeutet, als hochsensible Mama meinen Alltag zu bewältigen und ich habe viele wunderbare und kostbare Denkanstöße bekommen. Fasziniert hat mich, wie herrlich unkompliziert hier alles ablief, kein Hokus-Pokus, kein Du musst und wenn nicht dann..., sondern - egal ob Entspannungs- oder Konzentrationsübungen - es war herrlich praktisch und leicht umsetzbar. Wie wunderbar, dass es solche Menschen, wie Sie liebe Frau Moira Schmidt, gibt, die ihre Berufung leben und somit ein Segen für viele sind. Und ganz besonderen Dank für Ihr herzliches Lachen :-) Herzlichst
Frau G., Mutter von P.

Mir haben in der Woche am meisten 'Der kleine Nils', 'Mr. Bean' und die Spiele gefallen. Am stärksten habe ich mich im Aufsatz, bei der Konzentration und Rechtschreibung verbessert. Ich fand hier alles gut! Wir haben viel gelacht!
J., 9 Jahre

DANKE! Für das, was Sie mir bei brachten, für mehr Selbstbewusstsein, für die Erkennung meiner Stärken, für die schöne Zeit, für das Wissen, die Freude und für das, was ich, dank Ihnen, noch erreichen werde! Danke für all das! Für die Dinge, die Sie leisten, sollten Sie den NOBELPREIS erhalten, da SIE etwas veränderten! Mir wurden irgendwelche Diagnosen aufgebrummt, doch Sie waren es, die durch ihre Arbeit bewiesen hat, dass es nur die Hochsensibilität, -sensitiviät und -begabung sind. Danke dafür! Hier habe ich herausgefunden, was ich später machen möchte. Da ich selbst wegen meiner Hochsensitivität Probleme in der Schule hatte, möchte ich die erste HOCHSENSIBLEN-Schule eröffnen, die auf die drei 'Hoch'-Klassen ausgelegt sein soll. Das Bildungssystem wird erneuert, da das alte schon längst überholt ist. LG
D., Schüler, 12 Jahre

In meiner Zeit mit Petra Moira Schmidt habe ich echt viel dazu gelernt, sowohl in der Allgemeinbildung als auch in der Strategieentwicklung und -anwendung. Ich lernte vor allem, mich Situationen zu stellen, die mir zuvor unangenehm waren und mich in Schule und Privatleben zu konzentrieren. Ich hatte zu Beginn ein gutes Gefühl, weil Frau Schmidt sich offen und interessiert zeigte, was mir sehr gefiel. Dieses Gefühl hat sich sehr schnell und sehr stark bewahrheitet. Mit keinem Menschen konnte ich vorher so gut reden. Seit ich hier bin, habe ich bessere Noten, komme besser mit meinen Mitmenschen aus und bin ein sehr viel fröhlicherer Mensch und dafür kann ich mich nur bedanken! Alleine schon der Notensprung von 4 auf 3 oder auch 2 hat mich sehr ermutigt, aber die Gespräche alle 2 Wochen haben mir immer wieder Kraft gegeben. Danke :-)
J., Schüler

Liebe Petra, DANKE, diese Woche hat mir sehr gut gefallen und Spaß gemacht! :-) Ich habe sehr viel gelernt und werde es im Alltag anwenden. Ich denke, ich werde in Zukunft sehr oft an dich denken müssen, du bist ein sehr toller, fröhlicher Mensch der das LACHEN noch nicht verlernt hat!!! Humor braucht man zum Leben, aber auch das Leben braucht Humor! DANKESCHÖN für diese tolle Woche, vielleicht sehen wir uns bald wieder!
A., 17 Jahre, Schülerin

Liebe Frau Schmidt, seitdem wir mit A. bei Ihnen waren, hat sich für uns und A. sehr viel getan. Sie ist eine selbstbewusste und zielstrebige junge Frau geworden.
A. ist dem 'Helferkreis für Flüchtlinge' beigetreten. Sie hat Deutschunterricht gegeben, Regeln erstellt, mit den Flüchtlingen gemeinsam gelebt. Spiele, malen, lesen, schreiben und ganz viel lachen waren ihr Motto. Sie lieben sie alle. Sie ist offen und herzlich geworden, hat dadurch viele Ängste abbauen können, hat viel Selbstvertrauen gewonnen und natürlich auch schwierige Phasen der Flüchtlinge wie Abschiebung, Polizeieinsatz u.v.m erlebt und gemeistert.
A. hat sich selbständig bei der 'Berufsfachschule für die Sozialpflege-fachhelferin'' angemeldet und sie wurde nach einem ausführlichen Gespräch auch angenommen. Die Lehrer kennen die Besonderheit von A. und behandeln sie sehr respektvoll. Sie ist sehr beliebt und schreibt sehr gute Noten.
A. ist kräftig und gesund geworden. Sie hat ihren Lebensrhytmus gefunden und ihre berufliche Richtung. Sie spricht dort, wo sie glaubt, dass es wichtig ist, über ihre Hochsensibilität und steht dazu. Lehrer, Schüler sowie wir Eltern können sehr viel von A. lernen und nehmen diese Gelegenheit auch gerne an.
Wir sind sehr dankbar für diese Entwicklung und danken Ihnen, dass Sie A. so liebevoll begleitet haben. Sie spricht oft davon, wenn ihr gerade etwas einfällt im Zusammenhang mit Ihnen und ihrer tollen Woche bei Ihnen.
Herzliche Grüße
R.R. (Mutter von A., Auszüge aus einem Brief)

Danke! Petra, dank dir hat sich meine Konzentration, meine durchschnittliche Fehlergrenze und meine Motivation in Sachen Schule gebessert. Du und der 'Kleine Nils' haben mich in den 7 Tagen echt zum Lachen gebracht :-) Viel Gück! Bis bald!
J., Schüler

Liebe Petra! Die Woche mit dir hat mir sehr viel Spaß gemacht! Ich hab gelernt, mich besser zu konzentrieren und mich gut zu entspannen! Auch der Tag am Strand hat mir sehr viel gebracht und deine Konzentrations- und Lerntechniken sind sehr gut und ich werde sie gut umsetzen können. Herzlichen Dank dafür!!!
M., 14 Jahre, Schülerin

Liebe Petra, du hast mir ein großes Geschenk gemacht. Danke für das, was du mir beigebracht hast, ich hab' sehr viel gelernt. Ich werde dir dann in 20 Jahren erzählen, was ich geworden bin - und zwar Juristin!!!
Bis bald, M.

In dieser Woche habe ich viel gelernt. Meine Lehrer haben gesagt ich hätte LRS, doch das stimmt gar nicht. Und durch Konzentrationsübungen hatte ich in meinem Diktat anstatt 27 Fehler nur 10. Ein großer Fortschritt. Am besten fand ich die halbe Stunde Lachen und die Strandbesuche. Mein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind in die Höhe gegangen. Am Anfang war meine Stimmung schlecht und niedergeschlagen, jetzt am Ende ist sie toll.
M., 14 Jahre


Lerntraining und -therapie, Lese-/Rechtschreib- und Rechenfähigkeit: Fortschritte der Kinder und Jugendlichen

Felix

Liebe Petra, wir möchten uns ganz herzlich bei dir bedanken. N. hat sich so positiv verändert, wir hätten es nie gedacht. Er ist selbstbewusster geworden, traut sich Sachen mehr zu und strahlt einfach mehr Zufriedenheit aus. In der Schule kann er sich wesentlich besser konzentrieren und Vorträge machen ihm auch nichts mehr aus. In seinem 'Greuelfach' Mathe hat er jetzt endlich die erste 2 geschrieben und so wie es jetzt läuft, folgen wohl die nächsten. Obwohl er nur eine Hauptschulempfehlung hatte, kommt er jetzt super auf der Realschule klar. Und das alles, weil du so tolle Arbeit geleistet hast. Vielen lieben Dank dafür!
U., Mutter von N.

Liebe Petra! Ich möchte mich noch einmal recht herzlich bei dir bedanken. Meine Zensuren sind wesentlich besser geworden, gerade in Mathe, wo ich jetzt meine erste 2 geschrieben habe. Mein Selbstbewusstsein ist von 10 auf 100% gestiegen. Damit kann ich meine Aufgaben in der Schule perfekt meistern. Vielleicht begegnen wir uns ja 'mal wieder. Bis bald! Dein N.

Ich hatte eine Hauptschulempfehlung und bin der Drittbeste in der Realschulklasse. Mein Notendurchschnitt war 2,4.
N., Schüler

Im letzten Diktat hatte mein Sohn nur 2 Flüchtigkeitsfehler. Da wir ihn zu Weihnachten auf eigenen Wunsch in die 2. Klasse zurücknehmen ließen, ist der direkte Vergleich bei den Diktaten möglich. Im gleichen Diktat hatte S. Vor einem Jahr 14 Fehler. Das sagt glaube ich so einiges...
D. D., Mutter von S.

Ich habe mich überall verbessert. Und in Religion war ich der Beste in der Mappenführung.
N., Schüler

Ich freue mich, dass es unserem Sohn J. hier gefällt und es ihm gut tut. Und dass er seine schulischen Leistungen bessert und dass er die Übungen auch sonst gut anwenden kann und sein Wohlbefinden steigert.
R. P., Mutter von J.

Ich habe mich in Deutsch und Schrift um jeweils eine Note im Zeugnis verbessert. Jetzt sage ich nicht mehr: 'Das kann ich nicht'!
L., Schülerin

Ich habe mich überall verbessert. Und in Religion war ich der Beste in der Mappenführung.
N., Schüler

Aus dem Zeugnis von R. nach sechs Monaten Lerntherapie: Am Unterricht nahm sie stets aufmerksam und zielstrebig teil. Auch Unruhezonen in ihrer Nähe konnten sie nicht von ihrem eifrigen Tun ablenken. So stiftete sie auch andere zum konzentrierten Mitarbeiten an. Im schriftlichen Bereich der Sprache schrieb sie freudig lange Aufsätze und Berichte, die recht lebendig gestaltet waren. Wesentlich verbessern konnte sie dabei ihre Rechtschreibung, was auch bei Abschreibübungen und Diktaten auffiel. Auch ihr Lesevermögen entwickelte sich in schöner Weise.

Ich habe mich in Mathe und Deutsch von einer 4 im Halbjahreszeugnis auf eine 3 verbessert. Vorher hatte ich eine Hauptschulempfehlung, jetzt eine für die Realschule.
R., Schülerin

Liebe Frau Schmidt,
als ich Ihren Vortrag mit dem Thema 'Lernen ist nicht Fässer füllen..' hörte, war das ein Glück für M. und mich. Über lange Jahre hatten M. und ich uns ein Ritual antrainiert, bei dem wir in immer gleichlaufenden Strickmustern, an Hausaufgaben und Schule angelehnt, unsere Kämpfe miteinander fochten und damit die schulische Entwicklung von M. stark behinderten. Spaß am Lernen gab es nicht mehr.
Dank Ihrer Beratung und lernpädagogischen Begleitung haben wir den eintrainierten Kreislauf durchbrechen können. Kleine Tricks und Hilfsmittel wurden vorgestellt und ausprobiert. Der Erfolg spricht für sich - und für Sie.
M. hat sich zu einem selbstbewussten Teenager gemausert. Er besucht das Ratsgymnasium in Rotenburg mit gutem Erfolg und hat allen gezeigt, dass er zu Recht auf dieser Schule ist, auch wenn er nicht die Empfehlung für diesen Schulzweig vorlegen konnte. Er kann mit Stolz auf diesen Erfolg zurück blicken und ist für den weiteren Schulweg gut gerüstet. Dafür ist Ihnen, Frau Schmidt, ein großes 'Dankeschön' auszusprechen.
Für mich hat die Zeit mit Ihnen die Möglichkeit erschlossen, mich aus der Verantwortung für die schulische Entwicklung von M. ein Stück zurück zu ziehen und die Verantwortung an M. zurück zu geben. Ich habe den Mut gefunden, M. mehr Raum für seinen eigenen Weg zu lassen und ihn dabei zu begleiten und zu unterstützen. Auch dafür ein großes 'Dankeschön' an Sie.
Als weitere 'Entwicklungsmaßnahme' nehmen wir für unsere Familie die Anregung auf, regelmäßige Familienkonferenzen einzurichten. Ich bin mal gespannt, wie sich das noch entwickelt.
Frau G., Mutter von M.

Jan

Wisst ihr, worüber sich alle gefreut haben? Ich habe eine 2 im Deutschdiktat mit 3 Fehlern!
L., Schülerin

Bei H. scheint der 'Knoten geplatzt zu sein'. Sie ist offener geworden, freut sich inzwischen über gute Zensuren (war vorher völlig egal) und macht selbständig, prompt und gern Hausaufgaben. Ich bin sehr, sehr stolz auf sie!
S., Mutter von H.

In Deutsch stehe ich auf 1,8, in Englisch auf 2,7 und in Mathe auf 2,2. P. S. Ich werde die Stunden hier vermissen, mich aber an all die Tipps erinnern.
A., Schülerin

N. ist 'auf dem richtigen Weg'. Er macht seine Aufgaben konzentrierter als vorher und kann gute schulische Ergebnisse vorweisen. Positiver Nebeneffekt der Lernmethoden ist ein ruhigeres und ausgeglicheneres Verhalten des 'jungen Mannes'
Herr S., Vater von N.

Ich bin richtig stolz auf meinen kleinen 'Chaoten'. Die Veränderungen in N.'s Verhalten sind deutlich zu spüren und zu sehen. Er ist auf dem richtigen Weg und bringt fast nur noch 'Zweier' mit nach Hause. Ich drücke ihm ganz fest die Daumen, dass sein Wunsch aufs Gymnasium zu gehen, in Erfüllung geht.
Ihnen, liebe Frau Schmidt, bin ich unendlich dankbar für Ihre Unterstützung und die vielen, wertvollen Tipps.
Liebe Grüße, S.S., Mutter von N.

Im Englischvokabeltest habe ich eine 3, im Französischvokabeltest eine 1 geschrieben. In der Französischarbeit habe ich eine 3 und bin die Beste. In der Mathearbeit habe ich eine 2-. In Rechtschreibung habe ich eine 3, ein Fehler an der 2 vorbei.
K., Schülerin

Ich bin froh, neue Lernwege gefunden zu haben. Das Lernen macht langsam wieder Spaß - mir und auch L.
Frau S., Mutter von L.

Ich habe im Aufsatz zum ersten Mal eine 2 geschrieben.
J., Schüler

Meine Lehrerin hat meiner Mutter gesagt, dass ich mich sehr stark bei Mitarbeit, bei der Konzentration und beim Zuhören verbessert habe.
N., Schüler

Lucas

Ich freue mich sehr, dass ich die Hausaufgaben jetzt viel lieber mache und es mir leichter fällt. Außerdem kann ich jetzt viel besser lesen und habe im letzten Diktat außer einem Trennungsstrich keinen Fehler gemacht.
H., Schülerin

Ich habe in Französisch die beste Arbeit. Ich habe mich in Französisch und Englisch um eine Notenstufe verbessert.
A., Schülerin

Ich schreibe durch Lernen bessere Noten und die Fächer machen auch mehr Spaß.
M. Schüler

Seit einem ¾ Jahr ist mein Sohn L. jetzt bei Frau Schmidt. Er hat in dieser Zeit sehr viel Fortschritte gemacht. Nicht nur sein Sozialverhalten sondern auch seine Noten in der Schule haben sich gebessert. Im Matheunterricht zählt er jetzt mit zu den guten Schülern. Das ist eine gute Leistung von ihm, die ihm viel Kraft gekostet hat. Er geht ab Sept. dann in die 4. Klasse und wird noch einiges leisten, um die von ihm gewünschte Schulform besuchen zu dürfen. Ich bin aber ganz zuversichtlich, dass er es schafften wird.
Vielen Dank auf diesem Weg an Frau Schmidt, die ihm einen guten Grundstein gelegt hat.
S. B., Mutter von L.

Ich habe im 8. Vokabeltest auf dem Gymnasium meinen besten Vokabeltest geschrieben. Ich hatte nur 2 Fehler, das entspricht Note 2.
J.-H., Schüler

Meine Lehrerin hat zu meiner Mutter gesagt, dass ich in der Schule super bin und ich im Unterricht gut mitarbeite. Petra ist sehr stolz auf mich und mein Papa auch.
L., Schüler

Ich habe in Englisch eine 2+, es war die beste Arbeit. Ich war 2 Punkte an einer 1 vorbei. Im Französischtest habe ich eine 2.
A., Schülerin

L. ist jetzt seit einem ¾ Jahr hier. Ihre Diktate wurden vorher nicht mehr bewertet und in Mathe stand sie auf 4. Nun schreibt sie in beiden Fächern 2 und 3. Dabei üben wir wesentlich weniger, dafür - dank Frau Schmidt - endlich richtig. Ich bin sehr froh darüber, weil L. nun weiß, dass sie doch etwas kann und nun auch weiß, wie sie einfacher lernen kann. Der Stress zu Hause lässt doch sehr nach. Ich sehe jetzt voller Zuversicht in L.'s schulische Zukunft.
W. S., Mutter von L.

Bjarne

Ich war der beste Junge im Grammatiktest!!!
C., Schüler

Mein Selbstvertrauen hat sich sehr stark verbessert, denn ich traue mich jetzt, mit Lehrern zu verhandeln.
M., Schülerin

Ich habe in Biologie die beste Arbeit mit einer 1.
K., Schülerin

Wir haben Wörter geübt und ich hatte nur 2 Fehler. Ich hab sogar ein Glücksherz gekriegt, weil ich so toll war. Ich finde das toll hier!
L., Schülerin

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist nun der Knoten geplatzt. C. lernt und übt viel besser und mit Freude. Und auch ihr Selbstvertrauen und damit ihr Mut sind viel größer geworden. Wir sind Frau Schmidt sehr dankbar für ihre Arbeit, Unterstützung, Tipps und Gespräche. Wir sind sehr stolz auf C. und froh, dass sie nun zeigen kann, was in ihr steckt.
C.S., Mutter von C.

Ich habe in der Mathearbeit eine drei geschrieben und bin mit drei Punkten an der zwei vorbei. Meine Lehrerin hat mich gelobt, dass ich auf der Realschule gut bin, obwohl ich eine Empfehlung für die Hauptschule hatte.
N., Schüler

In Religion habe ich mich von einer 2 auf eine 1 verbessert. Ich habe in Chemie und Physik eine 2 geschrieben. In Deutsch habe ich mich von einer 4 zu einer 3 verbessert. Ich habe mich in fast jedem Fach um eine Notenstufe verbessert.
M., Schüler

N. ist seit Februar bei Frau Schmidt und macht mittlerweile gute Fortschritte. Nach einem sehr schlechten Diktat erfolgte durch prima Lerntipps ein super-klasse Diktat. Er machte doch glatt nur 3 Fehler! So ein Ergebnis hätten wir im Traum nicht erwartet. Auch sonst wird N. ruhiger und kommt in der Schule auch besser mit. Der weite Weg von Bremen-Nord hierher ist daher eine gute Investition in die Zukunft unseres Sohnes.
H.S., Mutter von N.

Ich habe in meiner ersten Physik-Arbeit eine 2 geschrieben mit einem Punkt an der 1 vorbei.
S., Schüler

Celine

Ich habe meine Buchvorstellung, wo mir die Baum-Entspannungsübung geholfen hat, gut geschafft. Davor hatte ich ganz doll Angst.
M., Schüler

Auf dem Gymnasium von Achim habe ich 3x eine 1, 4x eine 2 und 6x eine 3 auf meinem Zeugnis. In vielen Fächern habe ich mich um eine Note verbessert.
J. Schülerin

Liebe Frau Schmidt,
es war nicht immer leicht, doch mit Ihrer Geduld, Zuversicht und Einfühlungsvermögen haben Sie uns den Weg gezeigt und geebnet. Dafür möchten wir uns bei Ihnen recht herzlich bedanken. C. Hat in ihrem Zeugnis nur Einsen und Zweien und die sichere Empfehlung für das Gymnasium. Wir haben in dieser Zeit viel gelernt und gewonnen. C. an Selbstsicherheit und Vertrauen und ich - als Mutter - Verantwortung abzugeben, was nicht leicht für mich war und noch nicht ist. Vielen Dank für alles. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute!
Ihre Familie S.

Ich habe mich im Zeugnis sehr stark verbessert, mein Notendurchschnitt ist 2,09. Ich und alle anderen freuen sich sehr!
J., Schüler

Ich kann glücklich sein, dass ich durch die Konzentrationsmethode einen riesengroßen Fortschritt im Lesen gemacht habe.
S., Schüler

Ich habe in GSW eine 1 geschrieben.
R., Schülerin

Ich bin seit ich hier bin schon viel besser geworden. Ich schreibe anstatt 3-4 jetzt 2-3 und möchte sogar noch besser werden.
M., Schülerin

Letzte Woche hatten wir Elternsprechtag und wurden sehr überrascht. N. hat sehr gute Fortschritte im Lernverhalten gemacht. Er ist aufmerksamer und schneller geworden. Auch fängt er an, mit seinen Mitschülern zu konkurrieren. Wenn er so weiter macht, gibt es für uns bald keinen Grund zur Sorge mehr. Wir sind wahnsinnig stolz auf ihn.
H. S., Mutter von N.

Ich habe mich im Zeugnis von 4 Vieren auf 1 Vier verbessert. Ich fühle mich großartig.
N., Schüler

In meinem Zeugnis habe ich 2x1 und sonst nur 2.
M., Schülerin

Katja

Meine Mama hat gesagt, mein Zeugnis war besser als erwartet: 'Super!'
D., Schüler

Im 5. Schuljahr auf dem Gymnasium hatte ich einen Durchschnitt von 2,8. Ein Jahr danach einen von 2,6. Dieses Jahr habe ich mich auf einen von 2,1 verbessert.
J., Schülerin

Mir hat das alles hier sehr viel gebracht. Ich kann mich jetzt besser konzentrieren und meine Weinanfälle habe ich auch nicht mehr. Mir wurde gezeigt, wie ich mich in stressigen Situationen ganz schnell entspannen kann. Ich kann jetzt nicht nur bei Stille konzentriert arbeiten, sondern auch bei voller Lautstärke.
J. (14), Schülerin

Liebe Frau Schmidt,
wir möchten uns bei Ihnen für die Unterstützung bedanken, durch die es unsere Tochter geschafft hat, sich zu einem selbstbewussten Teenager zu entwickeln. Sie hat ihr Lachen und ihre Freude zurück gewonnen und schafft es heute, auch in stressigen Momenten 'cool' zu bleiben. J. kam immer gern zu Ihnen, auch nach anstrengenden Tagen. Sie hat sich hier richtig wohl gefühlt. Nochmals ein großes Dankeschön an Sie!
H. und S., Eltern von J.

Ich habe mein erstes Buch ganz durchgelesen. Das ist ein super Erfolg!
N., Schüler

Ich war beim Känguru-Wettbewerb an meiner Schule am besten! Ich habe eine 2 in der Mathearbeit!
H., Schülerin

DANKE. Ich möchte mich herzlich bedanken für diese schöne Zeit bei dir Petra. Dank dir habe ich gelernt, mich noch mehr zu konzentrieren und selbstbewusster zu werden. Ich laufe auch nicht mehr so schnell vor Problemen weg, sondern stelle mich ihnen, denn ich weiß jetzt, dass ich für meine Gefühle und Handlungen der Selbstentscheider bin. Wenn ich positiv denke, hab ich auch positive Gefühle und eine bessere Ausstrahlung. Ich habe auch dabei gemerkt, dass ich auch Stärken besitze und jeder Mensch mal Fehler machen kann.
Für dies Alles möchte ich mich herzlich bedanken. Danke Petra.
N. F., Schülerin

Peter

Ich habe in Mathe eine 1 geschrieben mit 42,5 von 43 Punkten. Die Arbeit war zwei Seiten lang und ich habe mich die ganze Zeit gut konzentriert. Alle finden das spitze!!!
C., Schülerin

Früher musste ich meine Freundin fragen, wie man was schreibt, heute fragt sie mich. Auf dem Gymnasium habe ich fast nur 2en im Zeugnis.
K., Schülerin

Vor einigen Monaten war ich wie ein Depressiver. Ich hatte immer schlechte Laune und das alles fast nur wegen meinen Noten. Aber jetzt ist das endlich anders. Meine 5 im Mündlichen in Mathe ist jetzt eine 3+ und mein Zeugnis hat sich von einem 3,6 Schnitt gehoben auf einen 3,1 Schnitt. Und es geht immer noch weiter aufwärts. Nicht nur meine Noten werden besser, sondern auch mein gesamtes Leben. Danke dafür!
P.S. In der Vergleichsarbeit 'MA 8' hab ich eine 2 geschrieben! :-)

Ich habe den 6. Platz von 70 Kindern beim Mathe-Wettbewerb an unserer Schule gemacht.
R., Schülerin

Wir sind mit N.'s Zeugnis sehr zufrieden. Er entwickelt sich recht gut und bekommt langsam Freude an der Schule. Auch die Betreuung der Klasse konnte bestätigen, dass N. deutlich ruhiger geworden ist und auch besser mitarbeitet. Wir gehen jetzt beruhigt in die Ferien.
H.S., Mutter von N.

Ich hab fast eine 1 geschrieben: Nur 1 Punkt mehr in der Englischarbeit und ich hätte eine 1. In Mathe brauchte ich nur ¼ Punkt mehr und da hätte ich auch eine 1.
H., Schülerin

© Petra Moira Schmidt